Digitalisierung, Automatisierung & Co. werden heute positiver beurteilt als noch vor zehn Jahren. Experten meinen, dass diese Entwicklung mehr Arbeitsplätze schafft als vernichtet. Zufriedenheit im Job ist für Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen ein Kernthema. Die einen wollen im Beruf glücklich sein, sich am Arbeitsplatz wohlfühlen und eine langfristige Perspektive haben. Die anderen wollen sich einen Ruf als Arbeitgeber erarbeiten und durch zufriedene Mitarbeiter bessere Ergebnisse erzielen.

Der entscheidende Faktor, um gut ausgebildete Arbeitnehmer/innen gewinnen und halten zu können, ist die Qualität der Arbeitsplätze. Diese entsteht aber nicht durch einen angesagten Tischkicker oder einem spektakuläre Team-Building-Event. Was es braucht, sind neue Formen der Zusammenarbeit. Verlässlichkeit, Wertschätzung, Balance und Perspektiven sowie gute, lebenswerte Arbeitsplätze bedingen einen Paradigmen- und Systemwechsel.

Doch worauf kommt es uns bei der mobex an? Diese und weitere Fragen beantworte Beate Borosch aus dem Bereich Human Resources. Viel Spaß!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden