Standortvernetzung

Mit unseren flexiblen Vernetzungsvarianten profitieren Sie von einem hocheffizienten, flexiblen Firmennetz mit hohem Sicherheitsstandard. Es verbindet all Ihre Standorte und Mitarbeiter im In- und Ausland miteinander.

Folgende Vernetzungsvarianten stehen Ihnen zur Verfügung:

  • MPLS

    Mit MPLS Netzwerken verbinden Sie Ihre Unternehmensstandorte zu einem ganzheitlichen Firmennetz – einem virtuellen privaten Netz, kurz VPN genannt – und sorgen somit für eine schnelle und effiziente Kommunikation.

    Wenn Sie städte- oder länderübergreifend über mehrere Standorte verfügen und dafür eine sichere Anbindung für den Informationsaustausch benötigen, kann ein MPLS Netz (Vernetzung auf Layer 3 Basis) die richtige Lösung für Sie sein. VPNs (Private Networks) stellen schon seit langem eine Möglichkeit der Standortvernetzung dar. Waren solche Standortvernetzungen früher aus Kostengründen hauptsächlich den Großunternehmen vorbehalten, so haben heute auch mittelständische Unternehmen durch Technologien wie MPLS die Möglichkeit kostengünstig gemeinsame Netzwerkplattformen zu nutzen.

    Durch Multiprotocol Label Switching werden heute Sprache, Video und Daten über ein Netzwerk in verschiedenen Dienstklassen priorisiert gesendet.

  • Ethernet

    Mit Hilfe einer Vernetzung von Unternehmensstandorten werden Datentransfer, Informationsaustausch und Kommunikation vereinfacht, flexibilisiert und beschleunigt. Neben MPLS ist die Ethernet Standortvernetzung (Vernetzung auf Layer 2) eine häufig genutzte Möglichkeit der Vernetzung eines oder mehrerer Standorte.

    In der Regel unterscheidet man hier zwischen:

    • Hub & Spoke Anbindung
    • Any to any Anbindung
    • Ethernet Private Network (EPN)
  • SD Wan

    SD WAN ist inzwischen in aller Munde, doch die wenigsten bieten eine klare Aussage dazu, was die Hauptmerkmale sind. Unternehmen senken damit die Kosten für den Betrieb des Netzwerks und reduzieren den Zeit- und Arbeitsaufwand für den Aufbau einer neuen Niederlassung und das Update eines bestehenden Netzwerks.

    Bei einem SD WAN (Layer 3 Vernetzung auf IP Ebene) handelt es sich um eine neuartige Möglichkeit Standorte zu vernetzen. Basis hierfür ist die sogenannte SDN (Software Defined Network) Technologie. Mit dieser hat der Anbieter sein Netz Hardware- und Softwareseitig ausgerüstet. Über ein Portal kann das Ganze dann einfach gesteuert werden.

    Software Defined Network zeichnet sich dadurch aus, dass es:

    • mehrere Zugriffsarten unterstützt. Sei es MPLS, Ethernet, Richtfunk, Internet, LTE, etc.
    • die Möglichkeit bietet Pfade dynamisch zu selektieren. Es erlaubt Load-Sharing zwischen den verschiedenen WAN Anbindungen.
    • ein universales Interface bietet, um das Unternehmens-WAN zu managen. Eine Anbindung von weiteren Außenstellen, sollte dabei so einfach sein, wie das Anbinden eines privaten Internet Anschlusses.
    • VPNs unterstützt, sowie Services von Drittanbietern, sei es WAN Optimization Tools, Firewalls, Web Gateways oder dedizierte Anbindungen an Cloud Service Provider.
  • SD Wan China

    Das Thema VPN ist der chinesischen Regierung schon länger ein Dorn im Auge. Bisher wurde das Augenmerk hauptsächlich auf Privatanwender gerichtet. Seit dem 01.02.2018 hat die chinesische Regierung die staatseigenen Telekomfirmen China Mobile, China Unicom und China Telecom dazu verpflichtet sämtliche Kunden an der Nutzung von VPN Diensten zu hindern. Somit werden die letzten Lücken der Great Firewall geschlossen und schrittweise existierende VPN abgeschalten.

    mobex kann gemeinsam mit seinen Partnern nun eine hervorragende Alternative zu bisherigen IP-Sec-VPN Verbindungen bereit stellen. Unsere SD-WAN-Lösung ist lokal zertifiziert und daher vollkommen unbetroffen von den bereits schrittweise stattfindenden IP-Sec-VPN Abschaltungen. Unsere SD-WAN-Lösung für China kann auf Basis unserer im Paket angebotenen lokalen Internetleitungen oder ihrer bereits vor Ort befindlichen Internetleitung aufgebaut werden.

    Innerhalb des SD-WAN findet eine Verschlüsselung statt. Darüber hinaus kann noch eine weitere, eigene Encryption von Ihnen eingesetzt werden. Ohne, dass der Schlüssel bei einer chinesischen Behörde hinterlegt werden muss. Die Delivery-Times betragen nur ca. 2 – 3 Wochen ab Bestellung.

    Die SD-WAN Strecke kann „standalone“ oder in ein existierendes MPLS-Netz integriert angeboten werden. Mit und ohne Backup.

    Sprechen Sie uns für eine schnelle, sichere und unkomplizierte Anbindung ihrer Standorte in China an.

  • Dark Fiber

    Dark Fiber (Layer 1 Verbindungen) bezeichnet eine Lichtwellenleiter-Infrastruktur (Kabel und Repeater), welche zwar komplett installiert ist, aber nicht verwendet wird. Da Lichtwellenleiter die Informationen in Form von Lichtimpulsen übermitteln, bezieht sich der Begriff Dark (zu Deutsch: dunkel) darauf, dass aktuell keine Lichtimpulse gesendet werden. So haben beispielsweise viele Energieunternehmen Lichtwellenleiter parallel zu ihren Stromleitungen verlegt, um diese Infrastruktur später an Telefon- oder Kabel-TV-Anbieter zu vermieten oder für die Vernetzung der eigenen Büros zu verwenden. Soweit diese Installationen nicht genutzt werden, fallen sie auch unter den Begriff Dark Fiber.

Bild von

Schließen